zum Trendmarken Shop www.modern-store.de
Home > Allgemein > Sesamstraße T-Shirts

Sesamstraße T-Shirts

30. Dezember 2009

Da wir zahlreiche T-Shirts mit Sesamstraße – Motiven von Logoshirt und Napo im Sortiment haben möchten wir hier einige Hintergrundinformationen zu dieser kultigen Fernseh-Serie geben:

Sesamstraße

Millionen von Kindern auf der ganzen Welt lieben sie und unzählige Generationen sind inzwischen damit aufgewachsen: die Sesamstraße, einer der wichtigsten Fernsehsendungen für Kinder und alle, die sich ein Stück Kindheit bewahren konnten.

Erstmalig ging die Sesamstraße mit ihren verschiedenen Bewohnern und deren teils skurrilen Eigenheiten im Herbst 1969 im Heimatland Amerika auf Sendung. In Kind-gerechten und lehrreichen Episoden wird aus dem Leben und dem Alltag der verschiedenen Charaktere erzählt. Dabei werden verschiedene Formate wie beispielsweise Real-Szenen, Trickfilme, Interviews und vor allem das Puppenspiel genutzt, denn viele der Bewohner in der imaginären Sesamstraße werden von Handpuppen verkörpert. Anfang 1973 hielt die Sesamstraße auch in den deutschen Wohn- und vor allem Kinderzimmern Einzug. Zunächst wurden die amerikanischen Episoden synchronisiert, einige Teile in den jeweils 30-minütigen Folgen wurden auch durch deutsche Beiträge ersetzt.

Ein unverzichtbarer Bestandteil der Sesamstraße sind die seinerzeit revolutionären Hand- und Ganzkörper-Puppen. Sie sind das Lebenswerk des Regisseurs und Produzenten Jim Henson, der sich bereits seit seiner Schulzeit mit der technischen und charakterlichen Entwicklung von Puppen befasste. Es ist unmöglich zu sagen, welche der vielen Figuren der Sesamstraße wohl die bekannteste oder beliebteste ist, da viele Charaktere auch erst im Zusammenspiel mit einem oder mehreren Gegenparts ihr volles Potential entfalten konnten. Aber wohl nahezu jeder kennt den etwas einfältigen Erni mit seinem griesgrämigen Kumpel Bert, den immer fröhlichen Vogel Bibo, Oscar in der Tonne, das stets hungrige Krümelmonster / Cookie Monster, Graf Zahl / Count von Count,  der etwas ungeschickte Grobi und natürlich den heimlichen Star der Sesamstraße, den Frosch Kermit.

All diese „Bewohner“ der Sesamstraße werden oftmals in ihrem Alltag dabei beobachtet, wie sich mit widrigen Umständen oder verzwickten Situationen auseinandersetzen müssen und dabei ganz eigene Lösungsansätze aufzeigen. In anderen Beiträgen sprechen die Puppen den Zuschauer direkt an, so beispielsweise, wenn Grobi den Unterschied zwischen „ganz nah“ und „weit weg“ erklärt (und versucht darzustellen). In wieder anderen Sequenzen lassen sich die Puppen von Vorschulkindern bestimmte Sachverhalte erklären. Bei all den Beiträgen wird versucht, Wissen zu vermitteln oder über Vorgänge zu informieren, ohne dabei den erhobenen Zeigefinger zu nutzen.

Die Sesamstraße hat sich im Verlauf der Jahre die Pole-Position unter den Kindersendungen erobert und selbst gegen starke Mitbewerber wie die „Sendung mit der Maus“ oder die „Teletubbies“ erfolgreich verteidigt. Nicht nur die Figuren, auch zahlreiche Beiträge aus über 2.000 Folgen genießen heute Kultstatus. Und so können Kinder und Erwachsene gleichermaßen die Frage nach dem Lieblingsbeitrag beantworten. Auch die musikalischen Beiträge haben unzählige Anhänger und werden in zig Kinderzimmern gesungen. Allen voran natürlich der deutsche Titelsong „Wer-wie-was“, aber auch die gesungene Liebeserklärung von Erni an seine Quietsche-Ente oder die einzigartige Interpretation des Songs „Máh-Ná-Máh-Ná“ sind und bleiben wegen ihrer Einzigartigkeit unvergesslich.

Allgemein

Kommentare sind geschlossen